Casino-Lexikon

Kommen Sie mit uns auf eine kleine Reise durch die Welt der Spielcasinos. Wir haben für Sie in unserem Casino-Lexikon einige geläufige Fachbegriffe zusammengefasst, die auch im Grand Casino Baden zur Alltagssprache gehören. Damit auch Sie im Nu zum Insider werden.

Absage Ein Ausdruck beim Roulette. Nach der Absage dürfen Sie keine Einsätze mehr platzieren. Der Croupier kündigt diesen Moment mit «Rien ne va plus» oder «Nichts geht mehr» an.

Banco Ein Begriff aus dem Baccara. Mit «Banco» wird der Bankhalter von einem seiner Gegenspieler herausgefordert.

Croupier So heissen die Damen und Herren, die für das Grand Casino Baden arbeiten und die bei der Abwicklung des Spielbetriebes mitwirken. Kopfcroupiers, Drehcroupiers, Saalchefs, Tischchefs, Sous-Chefs und Technische Leiter – sie alle sorgen für ein maximales Spielvergnügen. Entlöhnt werden sie insbesondere mit den Gäste-Trinkgeldern, weshalb sich unser Team freut, wenn Sie ein glückliches Händchen haben!

Dealer Keine Angst, im Grand Casino Baden sind keine verdächtigen Pülverchen oder Tabletten in Umlauf! Dealer ist die Bezeichnung für den Croupier beim Black Jack.

Einarmiger Bandit So heissen die ursprünglichen Automatenspiele, die Sie bestimmt aus älteren amerikanischen Filmen kennen. Hier setzen Sie durch einen Hebelzug die Drehwalzen mit den Gewinnsymbolen in Bewegung und kassieren mit etwas Glück jede Menge «Kleingeld».

Favoriten Es gibt am Roulettetisch immer wieder Zahlen, die in einem bestimmten Zeitraum häufiger fallen als andere. Das sind die «Favoriten» der Spielenden.

Gast «Baden im Glück.» lautet das Motto des Grand Casino Baden. Unsere Gäste treffen bei uns auf eine einzigartige Philosophie der Freizeitgestaltung – die Verbindung von Entertainment mit spannendem Spiel, vorzüglicher Gastronomie und unterhaltsamen Events. Und das alles kombiniert mit dem erstklassigen Service unseres Teams!

Handwechsel Ein weiterer Begriff aus dem Roulette. Der Handwechsel wird durch den Satz «Nach dem Spiel wechselt die Hand» angekündigt. Es bedeutet, dass der Drehcroupier abgelöst wird, ein Vorgang, der sich im Grand Casino Baden jede halbe Stunde wiederholt.

Initial Deal Der Initial Deal ist die erste Kartenausgabe beim Poker. Alle Mitspielenden bekommen zwei verdeckte und eine offene Karte ausgeteilt. Nun können die Wettrunden beginnen.

Jeton Jetons sind das «Spielgeld» der Casinos, denn die Gäste spielen nicht mit Bargeld sondern sie tauschen ihren Einsatz in Spielmarken um. Da Jetons faktisch gleichbedeutend sind mit Bargeld, kommen in der Herstellung höchste Sicherheitsvorkehrungen zum Zug (Fälschungssicherheit). Üblich sind 5er, 10er, 20er, 50er, 100er, 200er, 500er, 1000er, 5000er und 10 000er Jetons.

Kessel Der Kessel steht im Mittelpunkt des Interesses der Roulettespieler. In ihm entscheidet sich, ob man gewinnt oder verliert. Der Kessel ist ein hochpräzises Instrument. Er enthält in einer international festgelegten Reihenfolge die Zahlen 0 bis 36, abwechslungsweise die Farben Rot und Schwarz. Die Null ist in Grün gehalten.

Louis d\’or oder Louis Das ist die Kurzbezeichnung für die Zwanziger-Jetons in den Casinos.

Manque Eine der sechs einfachen Chancen beim Roulette. Wenn Sie Ihren Einsatz auf das Feld «Manque» legen, gewinnen Sie Ihren Einsatz dann dazu, wenn die Kugel auf eine Zahl zwischen 1 und 18 fällt.

Nachlage Sind Sie der Auslöser für eine Nachlage? Dann hätten Sie ziemlich viel Glück gehabt und das Grand Casino Baden leider Pech. Der Roulette-Spieltisch bekommt nämlich eine Nachlage (das ist eine neue Lage Jetons), wenn Sie so viel gewonnen haben, dass die ursprünglichen Jetons am Tisch aufgebraucht sind. Für Sie durchaus wünschenswert, nicht wahr?

Orphelins Und noch ein Begriff aus dem Roulette. Übersetzt bedeutet er «Waisenkinder». Hiermit werden die acht Zahlen bezeichnet, die nicht in die Kleine oder die Grosse Serie gehören: 1, 6, 9, 14, 17, 20, 31, 34. Jede Zahl kann «en plein» gesetzt werden und/oder auf folgende Paare: 6/9, 14/17, 17/20, 31/34 (auf 1 ist nur «en plein» möglich). Übrigens: Gewinnt die Zahl, auf die Sie «en plein» gesetzt haben, erhalten Sie den 35fachen Einsatz!

Ponte Ponte heisst der Gegenspieler beim Baccara.

Quick Table Als «Quick Table» bezeichnet man den Roulettetisch, an dem die Spielenden ihre Einsätze selbst legen, und zwar stehend. Hierdurch wird eine zügigere Spielfolge gewährleistet.

«Rien ne va plus» «Nichts geht mehr». Nach diesem Ausspruch des Croupiers im Grand Casino Baden dürfen Sie beim Roulette keine Einsätze mehr tätigen.

Slotmachine Der amerikanische Ausdruck für Spielautomaten, wie zum Beispiel der «Einarmige Bandit». 267 Spielautomaten laden im Automatencasino des Grand Casino Baden zum Nervenkitzel.

Table Stakes Ein Fachbegriff des Poker, der das Tischgeld eines Spielenden meint. Sie dürfen im laufenden Spiel nicht mehr Geld einsetzen, als Sie im Moment vor sich auf dem Tisch liegen haben. Regeln, die Sie dabei beachten müssen, finden Sie in unserer Poker-Spielbeschreibung.

Unterhaltung Suchen Sie eine neue Freizeitbeschäftigung? Dann besuchen Sie doch einmal das Grand Casino Baden. Erleben Sie die Faszination des Spielens. Sie finden bei uns neben den diversen Spielmöglichkeiten im niveauvollen Rahmen auch drei Bars, das gediegene Restaurant und viel Entertainment. Und bedenken Sie, was schon Schiller sagte: «Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.»

Vorteil der Bank Der Vorteil der Bank beim Roulettespiel beträgt lediglich 2,7%. Die Auszahlungsquote ist demzufolge 97,3%, womit das Roulette das fairste Casinospiel ist. «Faites vos jeux, mesdames et messieurs!»

Wheel Checks Die Jetons beim American Roulette werden Wheel Checks genannt. Jede Jetonfarbe wird einem Spielenden zugeordnet, welcher vor dem Wechsel auch selber die Werthöhe «seiner» Jetons bestimmt.

Zero So heisst die Zahl Null, die beim Roulette weder rot noch schwarz ist, sondern grün. Gewinnen können Sie den 35fachen Einsatz. Gewinnt die Null, verlieren alle Kolonnen, alle Dutzende, alle Einfachen Chancen.