Casinolandschaft

Der Schweizer Casino Verband (SCV) ist die Dachorganisation der Schweizer Spielbanken. Am 1. Januar 1902 gründeten sechs Kursäle den „Schweizerischen Kursaal- und Grand-Casino-Verband“. Mit dem Übergang von der alten zur neuen Spielbankengeneration und der Professionalisierung innerhalb der Branche hat der Verband seinen Namen in „Schweizer Casino Verband“ geändert.

Heute vertritt der SCV 17 von 21 vom Bundesrat konzessionierten Spielbanken. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Behörden, Verbänden und Organisationen sowie weiteren Anspruchsgruppen. Der SCV will rechtliche Rahmenbedingungen schaffen beziehungsweise bewahren, die den unternehmerischen Handlungsspielraum der Spielbanken trotz verschiedenster branchenspezifischer Sondervorschriften nicht unnötig einschränken. Zudem fördert er den Erfahrungsaustausch unter seinen Mitgliedern.

Die zuständige Aufsichtsbehörde über die Schweizer Spielbanken ist die Eidgenössische Spielbankenkommission, ESBK. Sie überwacht unter anderem die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und erlässt die zum Vollzug des Spielbankengesetzes notwendigen Verfügungen. Neben vielen wichtigen Regelungen ist in der Schweizer Casinobranche insbesondere das Sozialkonzept, welches jedes Casino umzusetzen hat, erwähnenswert. Dieses sieht Massnahmen vor, welche die Selbstverantwortung und die Disziplin im Spiel fördern und präventiv gegen Spielsucht wirken. Der zweite wichtige Erlass sind die Vorschriften zur Bekämpfung der Geldwäscherei.

Das Grand Casino Baden legt in der internen Ausbildung seiner Mitarbeitenden grosses Augenmerk auf die Sensibilisierung in Richtung beider Themen.

Die von der Eidgenössischen Spielbankenkommission geforderten Dispositionen punkto Sicherheit und Kontrolle werden vom Grand Casino Baden spielend erfüllt. Weder für das Wohl unserer Gäste noch für die Sicherung von Gebäude, Technik und Einrichtungen haben wir Mühen oder Kosten gescheut. Im Gegenteil, unser Sicherheitsstandard ist absolut state of the art. So werden Sie zum Beispiel im gesamten Grand Casino Baden keine brennbaren oder gasbildenden Baumaterialien vorfinden. Denn im Spiel lassen wir den Faktor Zufall gelten, im Bereich Sicherheit hat er aber nichts verloren.

Auch der Personenschutz wird bei uns sehr sorgfältig und diskret gehandhabt. Obwohl 20 Mitarbeitende rund um die Uhr für Ihre Sicherheit zuständig sind, werden Sie davon kaum Notiz nehmen.

Das selbe gilt für unsere Videoanlage, die nach den Schweizer Vorschriften in Casinos obligatorisch ist. Diese Einrichtung, die ausschliesslich der Prävention und nicht der Überwachung dient, registriert die Spielabläufe und kontrolliert alle Wege der abzurechnenden Gelder in unserem Casino. Zusätzlich kann die Videoanlage als Service-Instrument zur Aufklärung und Überprüfung von Spielsituationen hinzugezogen werden.

Noch ein Wort zum Thema Convenience: Es versteht sich von selbst, dass unsere gesamten Einrichtungen rollstuhlgängig sind. Das Grand Casino Baden hat von Beginn weg ein besonderes Augenmerk auf den umfassenden Komfort gelegt.